Skip to main content

Die Hundehütte – Ein geschichtsträchtiges Zuhause für den Vierbeiner

Hunde Hütte

Ob Sie es glauben oder nicht, aber die Hunde Hütte gibt es schon seit Jahrtausenden in der einen oder anderen Form.Hunde hütte

Archäologische Beweise zeigen, dass Hunde im alten Ägypten ziemlich häufig waren und als sehr geschätzte Haustiere und Jagdpartner gehalten wurden. Einige Hunde wurden sogar als Boten der Götter angesehen. Der ägyptische Adel hielt seine Hunde in Schlammziegelhäusern, wo sie von professionellen Hundetrainern trainiert und gepflegt wurden. Das ist eine der frühesten bekannten Hunde Hütte der Geschichte.

Jagd wurde ein sehr beliebter Sport unter den Adeligen im Mittelalter. Die zahlreichen Hunde wurden in großen Hundezwingern gehalten. Jagdhunde wurden als wertvolles Eigentum betrachtet und ihre Besitzer waren bereit, große Summen auszugeben, um sie richtig zu füttern und ihnen eine komfortable Hunde Hütte zu bauen. Berichten zufolge hatte König Heinrich II. von England einen Zwinger mit mehreren hundert Hunden.

hunde hütteEs überrascht nicht, dass die „gemeinen“ Hunde von Bauern viel weniger aufwendige Schlafräume hatten. Nur wenige Bauern konnten es sich leisten, wertvolle Baumaterialien für Hundehäuser zu opfern, sodass ihre Hunde unter Vordächern, in Scheunen oder sogar innen mit ihren Besitzern gelebt haben.

Hundezucht wurde in den Jahren nach 1800 sehr populär, vor allem unter den aristokratischen Mitglieder der Gesellschaft in Amerika und im industrialisierten Europa. Die klassische Satteldach Hunde Hütte war offenbar in Mode zu diesem Zeitpunkt. Ein Beleg dafür sind die Mausoleen in der Form von einer Hunde Hütte.

Holz war im Laufe der Jahre das bevorzugte Material für Hunde Hütte wegen seiner leichten Verfügbarkeit, geringen Kosten, einfacher Verarbeitung, isolierenden Eigenschaften und der Stabilität. Die Nachfrage nach Holz-Hundehäusern wurde im letzten Vierteljahrhundert von der Entstehung einer Reihe von mittleren bis große Unternehmen begleitet, die sich auf Holzhäuser spezialisieren. Kunststoff-Hundehäuser wurden in den 1960er Jahren eingeführt und haben seitdem ihren Marktanteil ständig ausgebaut. In einigen Fällen stiegen die Unternehmen einfach in der Herstellung von Holz auf Kunststoff um.

Viele Leute mögen es, ihre eigene Hund Hütte zu bauen. Die Anzahl von handgefertigten Hundehäusern hat sich seit den frühen 1990er Jahren dank der größeren Verfügbarkeit von Hundehausplänen über das Internet vervielfacht, besonders in Verbindung mit dem Anstieg von Holzverarbeitung als Hobby. Dieser DIY-Trend wird sich sicherlich weiter fortsetzen.

Wie sieht die Zukunft der Hunde Hütte aus? Es werden wohl mehr Häuser aus Holzverbund und Kunststoff-Holz gebaut, es wird vermutlich eine stärkere Nutzung von Verbundplatten geben, mit integrierten Isolationsschichten. Wahrscheinlich wird es im Zuge der Individualisierung sogar einige neue, innovative Designs geben, die heute keine Hunde Hütte ähneln. Aber erwarten Sie nicht, dass das grundlegende Haus aus Holz mit Satteldach von Snoopy Dog in nächster Zeit verschwinden wird.

Auch das immer inniger werdende Verhältnis zwischen Halter und Hund sorgt dafür, dass die Hunde Hütte komfortabler und luxuriöser wird. Heizung, temperiertes Wasser und Futterspender sind nur der Anfang. Auf Messen waren schon Massageliegen, eingebautes Entertainment mit Monitoren und Duftspender zu sehen. Oft dienen die Hunde Hütten nur als „Zweitwohnsitz“, da die Vierbeiner mit ihrem Herrchen und Frauchen unter einem Dach leben. In die Wohnung eingebaute Hundehäuser, zum Beispiel unter der Treppe, nehmen in ihrer Verbreitung zu.


 

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *