Skip to main content

Hunde Erste Hilfe


Es ist als Hundebesitzer sehr wichtig zu wissen was in einem Notfall zutun ist, wenn Ihr Hund mal im Notfall sein sollte. Wir geben Ihnen Rat und das Wissen was Sie brauchen um in einem Notfall zu reagieren.

Wir müssen Sie darauf hinweisen! Das wir für Personenschaden oder Schäden an Lebewesen nicht Haften. Die hier aufgelisteten Tipps und Ratschläge dienen nur zum Nachlesen und nicht der Nachahmung!!
Hunde Erste Hilfe
Bei Verletzungen und Krankheit – Erste Hilfe beim Hund.


Hunde Erste Hilfe – Stabile Seitenlage beim Hund

Die Erste Hilfe beim Hund oder das Wissen in der Hunde Medizin ist sehr groß gefächert. Deswegen werden wir hier nur die bekanntesten und die am häufigsten auftretenden Notfälle ansprechen. 

Fangen wir ganz Simple an mit der Stabilen Seitenlage beim Hund.

  • der Hund muss angeleint werden, weil er sonst plötzlich aufstehen könnte und aus Schock in ein anderes Auto rein laufen könnte
  • den Hund immer auf die unverletzte Seite legen
  • Kopf und Wirbelsäule in eine grade Linie bringen
  • Vorder- und Hinterläufe auseinander ziehen
  • bei einem Schock den hinteren Körperbereich höher lagern als den Vorderen!!
  • der verletzte Hund muss in eine körperlich optimale Lage gebracht werden
  • der Mund des Hundes muss der tiefste Punkt des flachliegendes Körpers sein
  • bei Bewusstlosigkeit kann so Erbrochenes oder Blut ablaufen
  • der Mund muss offen sein und die Zunge muss raus schauen
  • mit der Stabilen Seitenlage wird der Hund in eine Position gebracht wo die Atemwege frei bleiben
Stabile Seitenlage

 

HINWEIS: Wenn der Hund bewusstlos zum Tierarzt transportiert werden muss, dann muss das in der Stabilen Seitenlage erfolgen!

Hunde Erste HilfeDruckverband anlegen

Beim anlegen des Druckverbands ist darauf zu achten das der Verband so fest angelegt wird sodass die Verletzung aufhört zu bluten. Sollte das Fell des Hundes den Druckverband stören oder die Befestigung, dann ist es auch erlaubt es mit Klebeband die Stelle zu fixieren.

  • die Wunde mit Vliess abdecken
  • eine aufgerollte Mullbinde auf das Vliess drücken und mit einer anderen Mullbinde fixieren
  • der Druck soll so stark sein das die Wunde aufhört zu bluten
  • wenn die Wunde weiter blutet, dann die Mullbinde straffer fixieren um den Druck zuerhöhen
  • wenn erkennbar ist das ein Glied wegen dem Druckverband anfängt zu schwellen, dann kann der Verband etwas gelockert werden
  • ansonsten das Tier sofort zum Tierarzt oder zur nächsten Tierklinik transportieren
HINWEIS: Ein Druckverband ist KEINE Dauermaßnahme!!

Hunde Erste Hilfe – Info Videos / Wiederbelebung + Herzmassage